Was kommt nach dem Tod?

Die Bibel sagt uns, dass unser Leben nicht mit dem Tod endet. Auch wenn unser Körper in der Erde allmählich verrottet, so spricht die Bibel davon, dass die Toten einmal wieder lebendig werden. (Vgl. 1. Korinther 15, 22)
Die Bibel sagt an vielen Stellen über das Jenseits. Sie beschreibt einen Ort, an dem es kein Leid mehr geben wird, kein Geschrei und keine Tränen. (Vgl. Offenbarung 21, 4)
Dort werden allen Menschen in inniger Beziehung mit ihrem Schöpfer leben - und zwar für immer. Allerdings gibt es eine Hürde auf dem Weg in dieses Paradies. Die Bibel spricht sehr deutlich davon, dass jeder Mensch nach seinem Tod zunächst vor Gott stehen und dort gerichtet werden wird. (vgl. Hebräer 9, 27)
In diesem Gericht wird es darum gehen, wie wir hier auf der Erde gelebt haben. Gottes Maßstab für ein Leben, das gut genug ist, hat er uns in den sogenannten 10 Geboten gegeben. (Vgl. 2. Mose 20)
Das Problem dabei ist, dass dieser Maßstab für uns viel zu hoch ist, als dass wir ihn auch nur annähernd erreichen könnten. Somit kann kein Mensch die notwendigen Kriterien erfüllen und in den Himmel kommen. (Vgl. Römer 3, 23)
Die Verfehlung des Maßstabes Gottes nennt die Bibel Sünde. Sünde ist Schuld vor Gott und muss beglichen werden. Der Preis für Sünde ist der Tod (vgl. Römer 6, 23) folglich hat jeder der Sünde in seinem Leben hat, den Tod verdient.
Zum Glück ist das aber nur die eine Seite der Medallie. Zwar hat es keiner von uns verdient, in das Paradies zu dürfen, doch hat Gott seinen Sohn Jesus Christus als Mensch auf die Erde geschickt, damit er stellvertretend für uns ein Leben lebt, das absolut gerecht ist und Gottes Maßstab völlig entspricht. (Vgl. Hebräer 9, 12-14)
Jesus hat aber nicht nur das absolut perfekte Leben gelebt, sondern er hat auch gleich den Preis für unsere Sünde bezahlt, indem er als sündloser Mensch stellvertretend gestorben ist. Er ist damals am Kreuz ein für alle mal für die Schuld der ganzen Welt gestorben. Damit ist der Weg zu Gott wieder frei. Dieser Weg führt nur durch Jesus (vgl. Johannes 14, 6). Wer ihn als seinen Herrn und Retter annimmt, der bekommt das perfekte Leben von Jesus als sein eigenes angerechnet. Es ist nicht unser eigenes Verdienst, es ist Gottes Geschenk an uns! (Vgl. Epheser 2, 8)
Die Bibel sagt, dass jeder, der Jesus Christus annimmt, von neuem geboren wird. Von da an lebt Jesus Christus durch den Heiligen Geist in uns und hilft uns, Jesus immer ähnlicher zu werden. Das geht nicht von heute auf morgen und bedeutet auch nicht, dass wir nicht mehr falsch handeln. Es ist aber ein Pfand dafür, dass Gott uns eines Tages auferwecken und in sein Reich zu sich holen wird. (Vgl. 2. Korinther 5)